Pressemitteilung
Deckenfest und Grundsteinlegung in Gateway Gardens

21.05.2019




Von links: Dr. Michael Six (Geschäftsführer Goldbeck Südwest GmbH), Jan-Hendrik Goldbeck (Geschäftsführer Goldbeck GmbH), Dieter Neikes (neikes Architekturen), Claus Albrecht (Leiter des Goldbeck-Geschäftsbereichs Büroimmobilien und Parkhäuser Rhein-Main), Pater Dr. Bennet Tierney, Johannes Kauka (Geschäftsführer CarLoft GmbH)

Deckenfest und Grundsteinlegung in Gateway Gardens: Goldbeck stellt Tiefgarage fertig und legt Grundstein für drei neue Bürogebäude

Das Frankfurter Quartier „Gateway Gardens“ wächst weiter. Am 2. Mai 2019 luden Jan-Hendrik Goldbeck (Geschäftsführender Gesellschafter Goldbeck GmbH) und Johannes Kauka (Bauherr und Geschäftsführender Gesellschafter CarLoft Development GmbH) zum feierlichen Deckenfest mit Grundsteinlegung. Rund 200 Gäste feierten die weitgehende Fertigstellung der Tiefgarage und waren dabei, als der Grundstein der drei oberirdischen Bürogebäude „Jackie“, „Jerrie“ und Goldbeck Office gelegt und gesegnet wurde.

Goldbeck realisiert auf dem 35 Hektar großen ehemaligen Wohngebiet der US Air Force im aktuell entstehenden Global Business Village „Gateway Gardens“ drei Bürogebäude samt zweigeschossiger Tiefgarage, die das Ensemble mit einem b’mine Hotel verbinden wird. Eines der geplanten Bürogebäude wird das neue Goldbeck Office, in dem sich ab März 2020 der Sitz des Frankfurter Goldbeck-Standortes befinden wird.

Architekt Dieter Neikes erläuterte bei seiner Rede im Zuge der Feierlichkeiten das Architekturkonzept: „Die Gesamtgestaltung der Außen- und Innenräume erfolgte in Verbindung mit dem b’mine Hotel. Sie zeichnet sich durch gradlinige Ästhetik und minimalistische Klarheit aus, die zu einem stimmigen Ensemble von höchster Qualität verschmelzen. Die konsequente Formensprache orientiert sich an klaren Grundformen und vereint auf offene visionäre Weise Purismus und Eleganz.“

Baubeginn des gesamten Projektes war im Oktober 2018. Die Fertigstellung des Bürogebäudes „Jerrie“ ist für Juni, die von „Jackie“ mit August 2020 geplant. „Wir liegen im Zeitplan“, bestätigte Claus Albrecht, Leiter des Goldbeck-Geschäftsbereichs Büro und Parken in Frankfurt. „Insgesamt stehen auf unserem Areal zukünftig 13.300 Quadratmeter modernste Büroflächen mit zukunftsweisendem Raumkonzept zur Verfügung, die bereits zu 30 Prozent vermietet sind“, so Albrecht. Ein Grund für das große Interesse namhafter Unternehmen ist die optimale Verkehrsanbindung: Flughafen, ICE- und S-Bahnnetz sowie die Bundesautobahnen A3 und A5 sind in unmittelbarer Nähe.

Jörg Guderian, Geschäftsführer der Grundstücksgesellschaft Gateway Gardens GmbH, freut sich über die Entwicklung: „Wir begrüßen sehr, dass im Zuge der Errichtung der Bürogebäude auch Goldbeck in Gateway Gardens seine Zentrale für den Standort Rhein-Main realisiert. Rund 200 Beschäftigte werden zukünftig ihren Arbeitsplatz in Gateway Gardens beziehen – eine weitere Stärkung für unser Quartier und die Frankfurt Airport City.“

Über Goldbeck

Goldbeck zählt zu den führenden Bauunternehmen Deutschlands. Als Technologieführer konzipiert, baut und revitalisiert das Unternehmen maßgeschneiderte Gebäude mit System für Produktion und Logistik, Büroarbeit, Handel, Wohnen und Parken. Darüber hinaus bietet Goldbeck integrierte gebäudenahe Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus der Immobilie. Goldbeck ist sowohl Partner für die mittelständische Wirtschaft als auch für Großunternehmen, Investoren, Projektentwickler und öffentliche Auftraggeber. Das Unternehmen realisierte im Geschäftsjahr 2017/18 mehr als 470 Projekte mit einer Gesamtleistung von 2,73 Mrd. €. Aktuell sind über 6.500 Mitarbeiter bei Goldbeck beschäftigt. Der Standort Frankfurt mit aktuell ca.160 Mitarbeitern ist seit 1981 vor Ort.

Über die Fraport AG und Frankfurt Airport

Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und ist an 30 Flughäfen auf vier Kontinenten aktiv. Der Konzern erwirtschaftete in 2018 bei 3,5 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 506 Millionen Euro. 2018 nutzten insgesamt mehr als 176 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil von mindestens 50 Prozent. „Gute Reise! Wir sorgen dafür“ heißt der Claim, dem sich der Flughafenbetreiber in seinem Leitbild verpflichtet hat. Bei allen Dienstleistungen und Services steht der Kunde im Fokus. Dieser Anspruch gilt sowohl an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz in Frankfurt, als auch weltweit an allen Standorten.

Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2018 mehr als 69,5 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,21 Millionen Tonnen um. Dadurch steht der Flughafen Frankfurt im Bereich Cargo auf Platz eins und im Passagierverkehr an vierter Stelle im Ranking der europäischen Airports. Im aktuellen Sommerflugplan fliegen 94 Airlines von Frankfurt weltweit 306 Destinationen in 98 Ländern an. Die 137 interkontinentalen Destinationen, die im Sommer 2019 angeflogen werden, heben die Stellung Frankfurts als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz hervor.

Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit annähernd 81.000 Beschäftigten in etwa 450 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main-Gebiet. Durch die Synergie-Effekte des Standorts, die vernetzte Expertise und die intermodale Infrastruktur deckt der Flughafen Frankfurt die steigenden Bedürfnisse der florierenden hessischen und der exportorientierten deutschen Wirtschaft nach optimalen Verbindungen an die globalen Wachstumsmärkte. Damit ist der Flughafen Frankfurt in der Mitte Europas eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt und wichtige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Über Gateway Gardens

Gateway Gardens ist das Global Business Village im Herzen von Europa und mit 720.000 Quadratmetern projektierter Bruttogeschossfläche auf einem Areal von 35 Hektar eine der größten Quartiersentwicklungen in einer Airport City in Europa. Gateway Gardens erhielt als erstes Gewerbequartier das DGNB-Zertifikat in Platin für seine Nachhaltigkeit. Hinter Gateway Gardens steht das gemeinschaftliche Engagement der Fraport AG, der Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, der OFB Projektentwicklung GmbH sowie der Stadt Frankfurt am Main. Seit Fertigstellung des ersten Gebäudes in Gateway Gardens im Jahr 2008, konnten bereits rund 50 Prozent der Flächen vermarktet werden. Inzwischen arbeiten rund 5.000 Menschen in den in Gateway Gardens ansässigen Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.gateway-gardens.de